Kinesiologie

Das Wort Kinesiologie kommt aus dem Griechischen und heißt übersetzt „Lehre von der Bewegung“. In der alternativen Therapiemethode vereinte Dr. George Goodheart Anfang der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin mit Elementen aus der Ernährungswissenschaft, der Chiropraktik, der Psychologie, der Pädagogik, der Schulmedizin und den Naturheilverfahren. Die ganzheitliche Herangehensweise der Kinesiologie berücksichtigt nicht nur körperliche Symptome, sondern auch emotionale, mentale und umweltbedingte Faktoren, die den Menschen krank machen können. Voraussetzung für einen gesunden Körper ist, dass die Lebensenergie ungehindert in den Körper-Meridianen fließen kann. Die Kinesiologie arbeitet mit Muskeltests, um energetische Ungleichgewichte und Blockaden ausfindig zu machen. Mit Hilfe der Tests erfährt der Therapeut, ob Bewegungsapparat, Stoffwechsel und Psyche im Gleichgewicht stehen.

Zugriffe: 1489